Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

11. Großer Bauernmarkt am 13.10.2012

Bild Schulprojekt Bauernmarkt

Als großen Erfolg der Bemühungen, die Vermarktung regionaler Produkte mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen“, bezeichnete Landrat Leo Schrell den enormen Zuspruch, den der bereits 11. Großen Bauernmarkt am vergangenen Samstag in Dillingen bei der Bevölkerung des Landkreises und teilweise sogar darüber hinaus fand. So gehen die Akteure der Agenda21 im Landkreis Dillingen unter Federführung des Agenda21-Beauftragten Hermann Kleinhans davon aus, dass erneut mehrere tausend begeisterte Besucher das vielfältige Angebot an Lebensmitteln aus heimischer Produktion zum Einkauf nutzten.

 

Der Markt stand heuer unter dem Motto „Zukunft durch Nähe – wirtschaftlich, ökologisch, sozial!“ Sichtlich zufrieden mit der positiven Resonanz betonte der Vorsitzende des Regionalentwicklungsvereins Donautal-Aktiv e.V., Landrat Leo Schrell, dass der Bauernmarkt der Agenda21 im Landkreis dank der 41 Fieranten aus der Region das diesjährige Motto exzellent verkörpert und praktiziert habe. So sei es rein ökologisch gesehen sinnvoll, im Sinne einer nachhaltigen Schonung der natürlichen Lebensgrundlagen und auch aus Gründen des nachhaltigen Klima- und Umweltschutzes beim Einkauf von Lebensmitteln auf weite Fahrten und Transportwege zu verzichten. „Mit dem Einkauf beim regionalen Hersteller unterstützen wir diese Philosophie“, so Schrell. Zudem würden regionale Hersteller in der Bevölkerung ein großes Vertrauen hinsichtlich der Produktion gesunder und einwandfreier Lebensmittel genießen. Der Einkauf bei den in der Region bekannten Direktvermarktern und Produzenten schaffe zudem Wertschöpfung. Er sei sicher, so Schrell, dass nicht zuletzt aufgrund von immer wieder vorkommenden Lebensmittelskandalen die regionale Vermarktung von Lebensmittelprodukten künftig eine noch größere Bedeutung bekommen werde. Leo Schrell dankte deshalb angesichts des hervorragenden  Zuspruchs den 41 Fieranten für die Bereitschaft, den Regionalmarkt mit ihren Produkten erneut zu bereichern. Ebenso dankte er Marktleiter Hermann Ehnle für die perfekte Organisation sowie der FFW Fristingen für den wertvollen Absperrdienst. Bewährt haben sich die erstmals durchgeführten Schulprojekte der Josef-Anton-Schneller Mittelschule Dillingen sowie der St.-Bonaventura-Realschule, die UNESCO-Projektschule ist  und sich gemeinsam mit Donautal-Aktiv bei einem Aktionstag auf dem Bauernmarkt zum Thema „Wie viel Wasser verbrauchen regionale Produkte“ präsentiert hat. Auch ihnen dankte der Landrat vielmals fürs Mitmachen. Schließlich galt der Dank dem Maschinenring Dillingen für die Bereitstellung des Geländes und der beiden Hallen sowie die interessante Vorführung des neuen Holzhackers.

 

Dillingen a.d.Donau, 13.10.2012

 

Peter Hurler, Pressesprecher

 

Tel.Nr. 09071/51-138

drucken nach oben