Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
27.03.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Information für Tierhalter zur 16. AMG-Novelle - Tierarzneimitteldatenbank

Arzneimittel

In der Nutztierhaltung wird im Bereich Tiermast seit dem 01. April 2014 eine systematische flächendeckende Erfassung des Antibiotikaeinsatzes durchgeführt.

Die Halter von Mastrindern, -schweinen, -hähnchen und -puten sind verpflichtet, den Einsatz von Antibiotika bei ihren Tieren an die HI-Tier-Datenbank zu melden. Aus diesen Meldungen wird am Ende eines jeden Halbjahres für jeden Betrieb und jede Tierart berechnet, wie häufig die Tiere im vergangenen Halbjahr im Durchschnitt mit Antibiotika behandelt wurden (Therapiehäufigkeit).

Damit können die Betriebe bundesweit hinsichtlich der Häufigkeit ihres Antibiotikaeinsatzes verglichen werden. Betriebe, in denen die Tiere überdurchschnittlich häufig behandelt wurden, müssen abgestuft Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit ihrer Tiere zu verbessern und dadurch den Antibiotikaverbrauch zu senken. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Vorbeugung von Krankheiten und der Gesunderhaltung der Tiere liegen. Betriebe mit hohem Antibiotikaverbrauch sind verpflichtet, tierärztlichen Rat einzuholen und eventuelle Anordnungen der Veterinärbehörde zu berücksichtigen.

Für alle Fragen rund um die Tierarzneimitteldatenbank hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine Homepage eingerichtet. Die Adresse der Homepage lautet:

www.amgnovelle.bayern.de

 

Des Weiteren wurde bei der Regierung von Schwaben eine Telefon-Hotline für Tierhalter installiert. Landwirte aus dem Landkreis Dillingen a. d. Donau können sich bei Fragen zur Tierarzneimitteldatenbank von Montag bis Freitag, 10 bis 12 Uhr, und von Montag bis Donnerstag, 14 bis 16 Uhr, an folgende Rufnummer wenden:

Tel.: 0821- 327 3481

 

Zusammengefasst sind folgende Termine und Fristen einzuhalten:

Meldung der Nutzungsart

einmalig bis 01.07.2014

Änderung der Betriebsdaten innerhalb von 14 Werktagen

Meldung der Tierbewegungen

(Bestandsveränderung)

bis 14.01. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

bis 14.07. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

Meldung des Antibiotikaeinsatzes

bis 14.01. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

bis 14.07. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

Schriftliche Versicherung

bis 14.01. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

bis 14.07. jeden Jahres jeweils für das vergangene Halbjahr

ACHTUNG: jeweils erst nach Ablauf des Halbjahres!

Vergleich der Therapiehäufigkeiten mit den Kennzahlen, Dokumentation

bis 31.05. jeden Jahres jeweils für das vorhergegangene Halbjahr

bis 30.11. jeden Jahres jeweils für das vorhergegangene Halbjahr

Einreichung des Maßnahmenplans bei Überschreitung der Kennzahl 2

bis 31.07. jeden Jahres jeweils für das vorletzte Halbjahr

bis 31.01. jeden Jahres jeweils für das vorletzte Halbjahr

 

 

 

Beispielhafte Erläuterung für das 1. Halbjahr 2016:

Nutzungsart muss bereits gemeldet sein - Änderung der Betriebsdaten muss innerhalb von 14 Werktagen erfolgen

14.07.2016 (Fristende)

Meldung Tierbewegungen

Meldung Antibiotikaeinsatz

ggf. schriftliche Versicherung (erst nach Ablauf des Halbjahres!)

jew. für Erfassungshalbjahr I

30.09.2016

Bekanntgabe der Kennzahlen im Bundesanzeiger

30.11.2016 (Fristende)

Vergleich der Therapiehäufigkeit des Bestandes mit Kennzahlen, Dokumentation

31.01.2017 (Fristende)

Maßnahmenplan für das Erfassungshalbjar 2016/I, falls Kennzahl 2 überschritten wurde (Einreichen beim Veterinäramt)

 

Beispielhaft Erläuterung für das 2. Halbjahr 2016:

Nutzungsart muss bereits gemeldet sein - Änderung der Betriebsdaten muss innerhalb von 14 Werktagen erfolgen

14.01.2017 (Fristende)

Meldung Tierbewegungen

Meldung Antibiotikaeinsatz

ggf. schriftliche Versicherung (erst nach Ablauf des Halbjahres!)

jew. für Erfassungshalbjahr II

31.03.2017

Bekanntgabe der Kennzahlen im Bundesanzeiger

31.05.2017 (Fristende)

Vergleich der Therapiehäufigkeit des Bestandes mit Kennzahlen, Dokumentation

31.07.2017 (Fristende)

Maßnahmenplan für das Erfassungshalbjar 2016/II, falls Kennzahl 2 überschritten wurde (Einreichen beim Veterinäramt)

 

drucken nach oben