Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
21.07.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Abschied von der Regionalentwicklung - Nach sechs Jahren endet die chance.natur-Förderphase

Insgesamt 42 Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 2,9 Mio. Euro wurden im Schwäbischen Donautal über das Förderprogramm chance.natur – Ländliche Entwicklung umgesetzt. Und dafür knapp 1,5 Mio. Euro an Fördermitteln vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie dem Freistaat Bayern in die Region geholt. „Sechs Jahre Erfolgsgeschichte hinsichtlich der Profilierung zu einer Naturtourismus-Region“, so bezeichnete Landrat Leo Schrell bei der Steuergruppensitzung in Bühl, Landkreis Günzburg, die zum 31. Dezember 2016 ausgelaufene Förderperiode. Projekte wie der vor Kurzem prämierte 4-Sterne-Radrundweg DonauTäler, die Anbietergruppe der Naturgucker im Schwäbischen Donautal oder die zahlreich geschaffenen Wasserzugänge in der Region dokumentieren eindrücklich diesen Erfolg.

Das Ende der chance.natur-Förderphase heißt aber auch Ende der Mitwirkung in Gremien. So scheiden insgesamt 19 Mitglieder der Steuergruppe Regionalentwicklung Schwäbisches Donautal, die speziell diesen Interessenkreis vertreten haben, nun als Mitentscheider aus. Bei der jüngsten Sitzung des Gremiums wurden sie darum von den beiden Donautal-Aktiv Vorsitzenden Leo Schrell und Hubert Hafner, mit einem kleinen Geschenk bedacht. „An großes Engagement, immer lebendige, offene Diskussionen in den letzten Jahren und den fachkundigen Input für die Projekte“ erinnerte sich Landrat Hubert Hafner. 

Bei der Verabschiedung äußert Landrat Schrell noch einen Wunsch: „Bleiben Sie der Regionalentwicklung und Donautal-Aktiv auch weiterhin verbunden und unterstützen uns auf dem eingeschlagenen Weg“. Zumindest bei drei Ausscheidenden wird dieser Wunsch Wirklichkeit: Anton Burnhauser (Regierung von Schwaben), Ralf Neumaier (Wasserwirtschaftsamt Donauwörth) und Volker Fiedler (Bayerische Staatsforsten) werden im Fachbeirat der LEADER-Steuergruppe auch in Zukunft beratend zur Seite stehen.

Wer sich über das nun ausgelaufene Modellvorhaben insgesamt informieren möchte, dem steht die Abschlussbroschüre des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter www.lag.schwäbisches-donautal.de/158-erfolgreicher-abschluss-des-modellvorhaben-chance-natur.html zum Download bereit oder kann beim Team Regionalentwicklung von Donautal-Aktiv unter regionalentwicklung@donautal-aktiv.de bzw. 09073/9970691 angefordert werden.

 

Verabschiedung der ausscheidenden Steuergruppenmitglieder

 

Grossansicht in neuem Fenster: Verabschiedung Steuergruppenmitglieder

 

von links – 1. Reihe:

Landrat Leo Schrell (1. Vors. Donautal-Aktiv), Andrea Zangl (Donautal-Aktiv), Willi Rochau (Umweltstation mooseum), Dr. Wilhelm Martin (Staatl. Schulamt Dillingen), Monika Suckut (Landkreis Heidenheim), Anton Burnhauser (Regierung v. Schwaben, Höhere Naturschutzbehörde), Landrat Hubert Hafner (2. Vors. Donautal-Aktiv), Marie Feitisch (BEW)

 

von links – 2. Reihe:

Volker Fiedler (Bay. Staatsforsten), Ralf Klocke (Bay. Elektrizitätswerke – Vertreter v. Hr. Dr. Frank Pöhler), Karl-Hermann Vollmann Schipper (Fischereiverband Schwaben), Gerhard Steger (AELF Wertingen), Ralph Neumeier (Wasserwirtschaftsamt Donauwörth), Christoph Schreijäg (Stadt Langenau), Werner Reissler (LRA Donau-Ries, Untere Naturschutzbehörde)

 

Es fehlen:

Stefan Böhm (Landesbund für Vogelschutz)

Petra Demmel (vhs Günzburg)

Dr. Wolfgang Hatz (Gästeführer Schwäbisches Donautal)

Manfred Schafroth (Regierung von Schwaben, Wasserwirtschaft)

Hermann Rupprecht (Landkreis Donau-Ries)

Simon Schrag (Landkreis Neu-Ulm)

Elmar Sinning (Forstbetriebsgemeinschaft Dillingen)

 


 

 

Dillingen a.d.Donau, 18. April 2017

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138

drucken nach oben