Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
22.11.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Bildungsprojekt Multivision "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde"

Nachdenklich lauschten die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Höchstädt Holger Krohn, der für den Bildungsträger „die Multivision e.V.“ im Rahmen der Bildungskampagne „REdUSE – reduce – reuse – recycle“ den Stellenwert von Nachhaltigkeit sowie Ressourcen- und Umweltschutz für den Erhalt der Lebensgrundlagen künftiger Generationen erläuterte.

 

Die Projekttage an der Berufsschule Höchstädt und der St. Bonaventura-Realschule Dillingen standen unter der Schirmherrschaft von Landrat Leo Schrell. In seinem Grußwort betonte Schrell, „dass unser Wohlstand und unser Lebensstandard in höchstem Maße von nachwachsenden und nicht nachwachsenden Ressourcen sowie vom Zugang zu sauberem Wasser und Energie abhängig ist“. Deshalb begrüßte er die von „Multivision e.V.“ in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW und der Entwicklungsorganisation OXFAM als Bildungsträger initiierte Kampagne, durch die in einem Zeitraum von drei Jahren an rund 2.000 Schulen rund 500.000 Schülerinnen und Schüler erreicht werden sollen.

Hintergrund der Kampagne ist die Tatsache, dass der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit weiter zunimmt. Fast sämtliche natürliche Ressourcen werden verstärkt ausgebeutet, ihre Vorkommen drohen zu erschöpfen. Um den künftigen Generationen die materiellen und ökologischen Grundlagen zu erhalten, sei deshalb ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen unausweichlich, so Krohn. Er versuchte den Ressourceneinsatz an einfachen Beispielen zu verdeutlichen. So verwies er auf die auf Erdöl basierende Herstellung von Verbrauchs- und Luxusartikeln des täglichen Lebens, die von der Zahnbürste über das Mobiltelefon bis hin zum modernen Fernsehgerät reichen.

 

Die Multivision ist eine von 49 anerkannten Maßnahmen der UNESCO zur UN Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Informationen zur Multivision und dem Projekt „REdUSE“ gibt es unter www.multivision.info.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bildungsprojekt Multisivion - REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde

 

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Sozial- und Kinderpflege sowie des BGJ Landwirte nahmen am Projekt „REdUSE“ an der Berufsschule Höchstädt teil. Im Bild mit (von links) StD Bernhard Kugelmann (Stellv. Schulleiter der BS Höchstädt), Holger Krohn (Multivision) und Landrat Leo Schrell.

 

Dillingen a.d.Donau, 12.07.2017

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr: 09071/51-138

drucken nach oben