Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Hochwasserlage DLG 01.06.2013 16.45 Uhr

Nach der neuesten Hochwasserwarnung des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth von 16:45 Uhr stellt sich der Landkreis Dillingen auf ein Hochwasser mit Auswirkungen vergleichbar des Jahres 2005 ein. Die Führungsgruppe „Katastrophenschutz" hat dazu im Landratsamt die Koordination der vorbeugenden Maßnahmen übernommen.

 

Der Prognose des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth zufolge muss bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem Donau-Abfluss von 950 bis 960 m³ pro Sekunde ausgegangen werden. Die Niederschlagsvorhersagen sind nach Aussage des Wasserwirtschaftsamtes derzeit allerdings mit größeren Unsicherheiten behaftet, weil letztlich nicht abgeschätzt werden kann, ob die Niederschläge im Allgäu und insbesondere im Einzugsgebiet der Iller tatsächlich wie angekündigt eintreten.

 

Unabhängig davon haben die Feuerwehren in Gundelfingen, Lauingen und Höchstädt damit begonnen, die Aussiedlerhöfe über die anstehende Ausleitung in den Riedstrom zu informieren, die 1999 vom Pfingsthochwasser betroffen waren.

 

Die Stadt Dillingen hat bei einer Lagebesprechung mit den Verantwortlichen der Feuerwehren in Kicklingen und Fristingen bereits vorbeugende Maßnahmen im Bereich des Riedstromes festgelegt. Aktuell ist davon auszugehen, dass sich die Ausleitung in den Riedstrom jedoch erst im Laufe des Sonntags auswirken wird. Auch bei den Städten Gundelfingen, Lauingen und Höchstädt ist die Koordination der erforderlichen Maßnahmen in Abstimmung mit den örtlichen Feuerwehren in vollem Gange. Die Feuerwehren beobachten in kurzen Abständen die Lage im Bereich der potentiellen Ausuferungsstellen.

 

Sollten die Niederschläge, wie derzeit insbesondere für das Allgäu und das Einzugsgebiet der Iller prognostiziert, eintreten, kann sich der Donau-Abfluss im Landkreis Dillingen bis Montag nochmals steigern und Meldestufe 3 erreichen. Damit wäre ein Wert wie beim Pfingsthochwasser 1999 erreicht.

 

Für Rückfragen betroffener Bürger wird das Landratsamt ab Sonntag, 2. Juni 2013, 08:00 Uhr, eine Hotline unter 09071/51-350 einrichten.

 

Dillingen a.d.Donau, 01.06.2013

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138

Drucken