Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Urkunde zur Verleihung des Europäischen St.-Ulrichs-Preises wurde künstlerisch von Lydia Rößner gestaltet

Ein Kunstwerk wird der Vorsitzende der Europäischen St.-Ulrichs-Stiftung, Landrat Leo Schrell, bei der Verleihung des Europäischen St.-Ulrichs-Preises am Samstag, 12. Mai 2018, 11:00 Uhr, in der Studienkirche in Dillingen an Dr. Volker Westerbarkey übergeben. Für die künstlerische Gestaltung der Urkunde zur Verleihung des Preises an die Nothilfeorganisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“ hat die Augsburger Kalligrafin Lydia Rößner rund 100 Stunden aufgewendet und die Urkunde in diesen Tagen Landrat Leo Schrell übergeben.

 

Die Urkunde ist neben Landrat Leo Schrell von Oberbürgermeister Frank Kunz und dem Vorsitzenden des Kuratoriums der Stiftung, Bischof Dr. Konrad Zdarsa, unterzeichnet.

 

Wegen der Preisverleihung wird die Kardinal-von-Waldburg-Straße von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr für den Verkehr zwischen den Einmündungen Am Ledertor/Weberstraße und der Erzbischof-Stimpfle-Straße gesperrt. Ebenso werden der Ulrichsplatz bereits in der Zeit von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr und die Parkplätze in der Kardinal-von-Waldburg-Straße von 07:00 bis 13:00 Uhr gesperrt. Deshalb empfiehlt die Europäische St.-Ulrichs-Stiftung Besuchern der Preisverleihung, die öffentlichen Parkmöglichkeiten in der Stadt Dillingen zu nutzen.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Rößner Urkunde Ulrichspreis 2018Kalligrafin Lydia Rößner übergab in diesen Tagen an Landrat Leo Schrell die Urkunde zur Verleihung des Europäischen St.-Ulrichs-Preises an die Nothilfeorganisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dillingen a.d.Donau, 9. Mai 2018

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138


 

 

Drucken