Agenda-21-Beauftragte wollen sich vorwiegend Themen der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes widmen

Der Umweltausschuss des Kreistages hat Kreisrätin Annett Jung und Kreisrat Joachim Hien zunächst bis zum Ablauf der Wahlperiode zu Agenda-21-Beauftragten berufen. Sie treten damit gemeinsam die Nachfolge von Hermann Kleinhans an, der bereits im Jahr 2022 auf eigenen Wunsch aus dem Amt geschieden war.

Landrat Markus Müller will mit der Neuberufung dem Agenda21-Prozess einen neuen Impuls geben und insbesondere auch den Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit, Regionalität und Klimaschutz, aber auch bei sozialen Themen und Fragen des Naturschutzes als wesentliche Faktoren für eine gute Lebensqualität mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit schenken.

Bei der Amtsübergabe dankte Landrat Markus Müller Kleinhans für sein Engagement in den zurückliegenden Jahren. So tragen die Berufsinformationsmesse „Fit for Job“, der jährliche Bauernmarkt auf dem Nordfelderhof in Dillingen, die Initiative der kostenfreien Energieberatung des Landkreises sowie der jährlich stattfindende Hochschultag die Handschrift von Kleinhans, der die jeweiligen Projekte ins Leben gerufen und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes umgesetzt hat.

Annett Jung und Joachim Hien erklärten unisono, dass sie insbesondere bei den Themen Nachhaltigkeit, Regionalität, Klimaschutz und Energiewende gerne beratend und unterstützend mitwirken werden. Der Landrat freut sich auf die Zusammenarbeit.

Grossansicht in neuem Fenster: Foto Agenda 21

Bildunterschrift:

Bei der Übergabe des Amts des Agenda-21-Beauftragten im Landkreis Dillingen a.d.Donau im Bild (von links): Landrat Markus Müller, Kreisrätin Annett Jung, Kreisrat Joachim Hien und Hermann Kleinhans.

 

Kurzportraits

Kreisrätin Annett Jung (CSU):

Sie setzt sich bereits in vielfältiger Weise für die Ziele der Agenda21 ein. So wirkt sie kommunalpolitisch als Mitglied des Stadtrates Höchstädt (Stadtteilreferentin für Sonderheim) und des Kreistages, als Kreisbäuerin, Mitglied der Leader-Steuergruppe, im AK Schule/Wirtschaft und als stellvertretende Vorsitzende des Landesfachausschusses Diversifizierung (BBV).

 

Kreisrat Joachim Hien (Bündnis90/DIE GRÜNEN):

Er ist Mitglied des Stadtrates Dillingen und im Kreistag Dillingen. Im Stadtrat Dillingen ist er Referent für Inklusion, Integration und Asyl. Darüber hinaus ist er kulturell engagiert (Dillicat e.V) und befasst sich insbesondere mit Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes sowie ökonomischen Fragen (u.a. Mitglied in der Verbandsversammlung und des Rechnungsprüfungsausschusses des AWV).

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau, 30.04.2024
Peter Hurler, Pressesprecher

Drucken