Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Weitere Informationen von Landrat Leo Schrell zur Corona-Krise (Stand 12.06.2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Lage in unserem Landkreis Dillingen ist unverändert entspannt. Stand heute, Freitag, 12. Juni 2020, 10:00 Uhr, haben wir seit Beginn der Pandemie insgesamt 276 erkrankte Personen zu verzeichnen. Somit mussten wir seit dem 27. Mai 2020 – und damit seit 16 Tagen – keine Neuinfektionen registrieren. Von den 276 erkrankten Personen sind zwischenzeitlich 247 Menschen wieder genesen und leider 29 Personen verstorben. In Summe bedeutet dies, dass aktuell in unserem Landkreis Dillingen niemand am Corona-Virus erkrankt ist. Aktuell gibt es im Landkreis weder Verdachts- noch Quarantänefälle. Darüber hinaus sind aktuell in unseren beiden Krankenhäusern in Dillingen und in Wertingen keine Corona-Patienten zur Behandlung. Zusammenfassend können wir erfreulicherweise feststellen, dass die Corona-Situation in unserem Landkreis derzeit unauffällig ist. Ich bin überaus froh darüber, dass wir seit 16 Tagen keine Neuinfektionen registrieren müssen und im Moment keine einzige Person in unserem Landkreis am Corona-Virus erkrankt ist. Entspannung ja, Leichtsinn nein!

Die aktuell sehr gute Situation in unserem Landkreis ist auch darauf zurückzuführen, dass sich die allermeisten Menschen außerordentlich verständnisvoll und verantwortungsbewusst verhalten haben. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön! Allerdings muss uns das Aufflackern von neuen Hot-Spots in verschiedenen Landkreisen in Bayern und in Deutschland Warnung sein. Auch in unserem Landkreis Dillingen sind wir nicht davor gefeit, dass sich Menschen neu mit dem Corona-Virus infizieren und schwer erkranken. Deshalb bitte ich Sie unverändert sehr herzlich um vernünftiges und verantwortungsvolles Handeln.

Entsprechend der Gesamtsituation werden in Bayern am Montag weitere Lockerungen eingeführt. Nach den bereits geöffneten Restaurants, Hotels, Fitnessstudios, Freibädern und Tanzschulen dürfen ab Montag auch Theater und Kinos wieder öffnen. Zudem kehren nach den Pfingstferien sämtliche Schülerinnen und Schüler wieder in die Schulen zurück. Dies gilt allerdings mit der Einschränkung, dass die Schüler nur im wöchentlichen Wechsel in der Schule unterrichtet werden. In der anderen Woche müssen sie zu Hause lernen. Auch für die Kitas gibt es ab Montag, 15. Juni, neue Regelungen. Mädchen und Buben, die ab Herbst in die Schule gehen, werden wieder betreut. Auch die Kinder dürfen wieder in die Krippe gehen, die vor dem Übergang in den Kindergarten stehen.

Wegen der großen Vielzahl von Informationen verzichte ich an dieser Stelle auf detaillierte Ausführungen zu einzelnen Punkten. Vielmehr erlaube ich mir wiederum den Hinweis auf verschiedene Links, die ich an dieser Stelle nochmals wiederhole:

  • https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/
  • https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/05/bayern-plan_corona-krise_und_wirtschaft.pdf
  • https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
  • Link zum Hygienekonzept Gastronomie: https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwi/Publikationen/Themenblaetter/2020-05-15_Hygienekonzept_Gastronomie.pdf
  • Link zur Verordnung zur Änderung der Einreise-Quarantäneverordnung:
    https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-273/

Die Zahlen haben sich in den letzten Wochen in unserem Landkreis und auch in Bayern und Deutschland durchaus positiv entwickelt. Trotzdem haben wir die Pandemie noch lange nicht besiegt. Deshalb ist es unverändert sehr wichtig, dass die erforderlichen Abstandsregelungen, Hygienekonzepte und die Maskenpflicht eingehalten werden. Die durch unser bisheriges verantwortungsvolles Handeln erzielten Erfolge dürfen wir nicht wieder leichtfertig verspielen.

Abschließend wünsche ich Ihnen allen ein entspanntes und sonniges Wochenende.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Leo Schrell
Landrat

 

Drucken