Covid-19; Neue Corona-Testverordnung (TestV)

Am 11. Oktober 2021 tritt die geänderte Coronavirus- Testverordnung (TestV) in Kraft. Bislang war eine große Anzahl von Personen ohne coronatypische Symptome berechtigt, kostenlose Testungen auf SARS-CoV-2 in Anspruch zu nehmen („Bürgertestungen“). Da es mittlerweile für alle Bürgerinnen und Bürger ein unmittelbares Impfangebot gab, ist eine dauerhafte Kostenübernahme für alle Tests durch den Bund nicht mehr erforderlich, ebenso wie die Kostenübernahme für PCR-Bürgertestungen in Testzentren durch den Freistaat Bayern. Eine wesentliche Änderung der neuen Testverordnung ist daher, dass nur noch bestimmte Personengruppen Anspruch auf eine kostenlose Testung haben.

Darunter fallen z.B. Personen, für die es keine Impfempfehlung gibt, wie etwa Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Dies gilt auch für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen (Kontraindikation). Die Kontraindikationen werden vom Robert-Koch-Institut festgelegt (www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html).

Bis Ende 2021 fallen darunter auch Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das 18.Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder Schwangere.

Asymptomatische Bürgerinnen und Bürger, die zum genannten Personenkreis (§ 4a TestV) gehören, müssen die Berechtigung für die Inanspruchnahme eines kostenlosen PoC-Antigentests nachweisen. Der Nachweis erfolgt durch einen amtlichen Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität sowie durch ein ärztliches Zeugnis, das die medizinische Kontraindikation darlegt.

Weiterhin kostenlos werden die Testungen von Menschen sein, die engen Kontakt zu einer SARS-CoV-2 infizierten Person hatten oder wenn eine Testung durch das Gesundheitsamt angeordnet wurde, wie zum Beispiel zur Aufhebung einer Quarantäne.

Entsprechend den Vorgaben des Freistaates wird das Testzentrum des Gesundheitsamtes ausschließlich Testungen gemäß der neuen Testverordnung anbieten. Somit müssen Bürgerinnen und Bürger, die ein kostenpflichtiges Angebot wahrnehmen wollen, sich hierfür an die gewerblichen Teststellen wenden. Diese werden spätestens zum 11. Oktober 2021 auf der Internetseite des Landkreises Dillingen www.landkreis-dillingen.de veröffentlicht.

 

Dillingen a.d.Donau, 7. Oktober 2021
Peter Hurler, Pressesprecher

Drucken