Informationen bei einem positiven Schnell- bzw. Selbsttest

Zeigt ein Selbst- oder Schnelltest ein positives Ergebnis an, sollte sich die betroffene Person bis zum Termin zur PCR-Testung sofort absondern (Selbstisolation) und über den Hausarzt-/Kinderarzt, das Testzentrum des Landkreises oder die Rufnummer des kassenärztlichen Notfalldienstes 116 117 einen Termin zur PCR-Testung vereinbaren.

Mit der PCR-Testung wird die getestete Person zur Verdachtsperson im Sinne der Allgemeinverfügung "Isolation" und muss sich unverzüglich in Quarantäne begeben. Die Verdachtsperson erhält vom Arzt bzw. der Ärztin, der/die die PCR-Testung vornimmt, ein Formular (schriftlich oder elektronisch) über die Verpflichtung zur Quarantäne.

Die häusliche Quarantäne endet mit dem Vorliegen eines negativen Testergebnisses der PCR-Testung. Ist das Testergebnis positiv wird die Absonderung fortgesetzt, weitere Anordnungen werden vom Gesundheitsamt mit der nun erkrankten bzw. infizierten Person besprochen.

Verdachtspersonen und positive Schnelltests sind dem örtlichen Gesundheitsamt zu melden. Die Meldung richten Sie bitte per E-Mail an kontakte@landratsamt.dillingen.de.

Drucken