Drucken

Wärmekampagne

Die Umsetzung der Energiewende ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und muss als langjähriger Prozess verstanden werden. Dabei steht unsere Gesellschaft vor vielen Herausforderungen. So muss die Energieversorgung auch in Zukunft sicher, bezahlbar und vor allem nachhaltig sein. Dies kann nur gelingen, wenn der Ausbau der regenerativen Energien einerseits und die Entwicklung effizienter Technologien andererseits weiter forciert werden.

Im Zuge der Teilnahme des Landkreises Dillingen a.d.Donau am European Energy Award (eea) erstellte dabei das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) für den Landkreis Dillingen a.d.Donau eine Energiebilanz und führte eine Abschätzung der Potenziale und Ziele durch. Eine wichtige Erkenntnis daraus war, dass der Landkreis Dillingen a.d.Donau im Bereich der Wärmeversorgung, konkret bei der Heizungsumstellung von fossilen Energieträgern auf regenerative Energien, ein großes Potenzial hat.

Mit einer neuen Wärmekampagne, deren Auftaktveranstaltung bereits im Juli 2021 gemeinsam mit der SHK-Innung und den regionalen Energieversorgern stattgefunden hat, möchte der Landkreis Dillingen a.d.Donau insbesondere die Privatbürger auf dieses Potenzial aufmerksam machen, zumal ein Heizungstausch oftmals mit attraktiven und lukrativen Förderungen durch staatliche Marktanreizprogramme unterstützt wird. Ziel der Wärmekampagne ist es, die Energiewende in der Region weiter aktiv umzusetzen, das vorhandene Erzeugungspotenzial zu nutzen und somit die Wertschöpfung in der Region weiter zu erhöhen.

Im Rahmen der durch das Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ausgerufenen Themenwochen „Wärme – im Team die Energiewende anfeuern“ hat der Landkreis Dillingen a.d.Donau gemeinsam mit dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu eine digitale Vortragsveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger angeboten. Die Unterlagen zum Vortrag können nachstehend heruntergeladen werden.